Zum dritten Mal aber zum ersten Mal als Pfarrei St.Margareta feierten unsere Senioren und die es werden wollen einen wunderschönen Sommertag im Abenteuerland des Glaubens.

Eine große Freude machten uns die Leiter des Domizils das sie eine Gruppe der Bewohner mit eine Helfergruppe geschickt haben. Es waren bekannte und unbekannte Bewohner vor Ort, über dessen Besuch sich viele freuen konnten.

Gemeinsam mit vielen Anderen die mit Bus, Fahrrad oder zu Fuß gekommen waren, tranken wir Kaffee und verspeisten den hessischen Krümelkuchen ohne Wespenplage. Dass es im ersten Jahr Weihnachtsgebäck gab, hatten viele nicht vergessen!

Pfarrer Sauer und Matthias Thiel hatten eine Marienvesper vorbereitet und dank der neuen Mikrophonanlage war jedes Wort sehr gut zu verstehen. Egal wo wir herkommen oder leben das christlich sein verbindet uns und diesen Glauben wollen wir bewahren und erhalten.

Marienlieder erfreuten alle, wobei die Generation noch sehr textsicher ist.

Eine Führung durchs Gelände mit Stefan Hecktor ließ viele staunen!

Nachdem der Bus kam, begann der Aufbruch nach Hause oder in die Abendmesse.

Viele schlugen vor das Maria Himmelfahrt nur in der „Kirche im Grünen“ gefeiert werden soll, wie das soll gemeinsam überlegt werden. Voriges Jahr versanken wir mit Blitz und Donner, in diesem Jahr passte alles!

Eine Überraschung, die alle erfreute, war eine Tierfamilie die gern mit Kräutern lebt und uns an die Natur erinnern sollte.

Margurit Assmann, Vorsitzende des Ortsauschusses von St. Johannes Apostel

Bilder: St. Johannes Apostel, Archiv St. Johannes Apostel